Direkt zum Hauptbereich

Zweite Runde der Kinder-und Jugendjury


In einer sehr vertrauten Runde konnten zur zweiten Sitzung der Kinder- und Jugendjury 4 Projekte gefördert werden! 950 Euro wurden insgesamt ausgegeben, dabei sah die Verteilung folgendermaßen aus:
Aquarium: 183 Euro
Green Future: 71 Euro
Alles für die Tonne: 116 Euro
PriMUN: 580 Euro

Wie in jeder Sitzung, diskutierten die Jugendjurymitglieder nach den Präsentationen über die Mittelvergabe und ob die Projekte auch die Kriterien berücksichtigen, welche sie selbst aufgestellt haben. Besonders dabei war diesjährig das Einsetzen von Geldscheinen. Insgesamt stand eine Summe von 950 Euro zur Verfügung, beantragt wurden jedoch mehr. 1090 Euro betrug die zusammengefasste Summe der ezinzelnen Projekte. Es mussten Einsparungen gemacht werden über 140 Euro. In vier Runden saßen jeweils zwei Projekte zusammen und diskutierten über die Geldverteilung nach den ihnen aufgestellten Kriterien. Offene Runden gab es sowohl vor der Gruppenzusammensetzung wie auch danach. Somit ergaben sich 4 Vorschläge der Summenverteilung. Diese wurden nach jeder Runde in Briefumschläge gelegt. Es wurden die Mittelwerte errechnet, diese zur Diskussion gestellt und die krummen Summen mit Kommastellen entweder auf- oder abgerundet. Daher ergaben sich vergleichsweise unübliche Summen in der Verteilung. 

Die Diskussionsrunden und Aushandlungsprozesse waren sehr rege und fair und die Kinder und Jugendlichen gaben untereinander sehr viele Vor- und Ratschläge wie die einzelnen Projekte von woanders gefördert werden konnten, wie von der Schule (spezielle Förderprogramme) oder Stiftungen.

Die zweite Sitzung war wieder ein voller Erfolg!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

So war die erste Jugendjury-Sitzung 2018

Am 21.4.18 ist die erste Jugendjury-Sitzung erfolgreich umgesetzt worden.
Viele spannende Projekte haben sich vorgestellt. Alle Projekte (6 an der Zahl) konnten überzeugen. Die Jurymitglieder (jeweils zwei Teilnehmende eines Projekts) entschieden demokratisch (u.a. durch kleine und erweiterte Gruppendiskussionen) über die Aufteilung der vorhandenen  Fördersumme von 4000 EUR:

Hier die Auflistung der geförderten Projekte:
1. Outdoor-Kochen mit 585 EUR
2. Die hellen Köpfe aus Pankow mit 315 EUR
3. Israelisch-Deutscher Jugendaustausch mit 985 EUR
4. Musik-Projekt Rap-Maker mit 980 EUR
5. Boxen gegen Aggressionen mit 540 EUR
6. Open Mic mit 595 EUR

Außerdem stimmten die Teilnehmenden der Jugendjury über die Förderung eines Schülerhaushalt-Projekts in Höhe von 1.000 EUR ab. Die Abstimmung fiel dabei positiv aus.

Das Moderationsteam (Vincent, Viktor, Anne) und die Kinder- und Jugendbeauftrage (Jeanette Münch) bedanken sich für die interessanten Gespräche und Diskussionen und wünschen allen …

Projektanmeldung bis zum 1.Juni 2018

Die zweite Jugendjury-Sitzung findet am 9.Juni 2018 statt.
Meldet euer Projekt noch bis zum 1. Juni an und seid dabei!

Seid ihr euch nicht sicher ob die Jugendjury etwas für euch ist? Schaut euch den Beitrag der ersten Sitzung in diesem Jahr an oder die Dokumentation der Jugendjury 2017.
Rund 15 junge Menschen im Alter von 13 bis 18+ haben erfolgreich ihre Projektidee in der ersten Sitzung vorgestellt und wurden gefördert.
Wir würden uns freuen wenn auch IHR den Schritt wagt und euch anmeldet.
Schreibt uns wenn ihr Fragen zu der Jugendjury oder der Veranstaltung habt. Wir freuen uns von EUCH zu hören!

Liebe Grüße,
euer Jugendjury-Organisations-Team
(Anne, Viktor, Vincent und Jeanette)

Haltet Ausschau nach der Jugendjury Postkarte!

Ihr habt eine Projektidee für ein besseres Pankow? Dann meldet euch noch bis zum 13. April bei uns. Haltet nach dieser Postkarte Ausschau, füllt sie aus und versendet sie. Kostenfrei geht das sogar über das Sekretariat eurer Schule, Jugendfreizeiteinrichtungen und Briefkästen des Bezirksamtes.
Habt ihr gerade die Jugendjury Postkarte nicht zur Hand? Kein Problem! Euer Projekt könnt ihr auch folgendermaßen anmelden: Geht auf unsere Registerkarte "Mitmachen! Werde Teil der Jugendjury", da findet ihr unser Anmeldeformular elektronisch zum ausfüllen.