Direkt zum Hauptbereich

Rückblick auf die erste Runde Jugendjury



Gut einen Monat ist es her, dass die erste Runde der Jugendjury tagte. Am 12. Juni trafen sich die zahlreichen Projekte in der Garage in der Nähe des S-Bahnhof Pankow. In diesem Jahr hatten sich in der ersten Runde über 10 Projekte beworben. Das zeugt davon dass die Jugendjury langsam richtig bekannt im Bezirk geworden ist. 


Nach der Projektpräsentation konnte die Jury über der Verteilung der Mittel beraten. Die lange, spannende und vor allem sehr faire Debatte über die Verteilung der Mittel dauert bis tief in den Abend. Nach vier Kriterien wurden die Projekte bewertet. Der Jury war es wichtig, dass die Projekte Stärken fördern, Nachhaltig und Realisierbar sind und viele Leute erreichen. 



Die Jurymitglieder konnten mit vielen neuen Anregungen für ihre Projekte nach Hause fahren. Am Ende erhielten alle Projekte die Zusicherung für einer finanzielle Unterstützung ihrer Idee. 5000 Euro wurden insgesamt an dem Tag an neun Projekte vergeben. Die geförderten Projekte sind wieder sehr vielfältig: Es gibt ein Interkulturelles Barcamp, Verschönerungsaktionen auf Schulhöfen und in Jugendclubs und auch kulturelle Projekte sind wieder dabei. So werden zwei verschiedene Tanzprojekte gefördert. 


Wir danken allen Juryteilnehmern für ihr Vorbildliches Engagement für Pankow!

Den Projekten wünschen wir viel Erfolg bei der Umsetzung der Projekte.







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Samstag ist es soweit! Start: 11 Uhr

Hier eine Wegbeschreibung, die euch sicher zur Garage führt. Die Garage ist ein Jugendclub. Dort wird die Jugendjury-Sitzung stattfinden.
Von dem S+U Bahnhof Pankow aus, braucht ihr nur knapp 5 Gehminuten bis zur Garage. Die Gelbe Markierung fängt in der Florastraße an. Lauft von dort zur Hauptstraße, wo die Tram fährt. Ihr werdet DM auf eurer linken Seite sehen. Geht an DM vorbei und überquert die Straßenseite. Haltet euch Links (wie auf dem Bild zu sehen). Folgt den weiteren Verlauf der Straße (Garbatyplatz). An der Ecke zur Hadlichstraße ist ein Cafe (Milchmanns Kaffeehaus). Biegt dort rechts ab. Wenn ihr der Straße folgt, findet ihr die Garage auf der rechten Seite.
Wir werden vor Ort sein um euch zu begrüßen. Wenn ihr niemanden draußen seht, dann geht durch die Tore in den Jugendclub. Da werdet ihr uns schon hören!

Wir freuen uns auf euch!
Die Jugendjury-Sitzung fängt um 11 Uhr an.
Das Ende wird voraussichtlich um 17 Uhr sein.

Haltet Ausschau nach der Jugendjury Postkarte!

Ihr habt eine Projektidee für ein besseres Pankow? Dann meldet euch noch bis zum 13. April bei uns. Haltet nach dieser Postkarte Ausschau, füllt sie aus und versendet sie. Kostenfrei geht das sogar über das Sekretariat eurer Schule, Jugendfreizeiteinrichtungen und Briefkästen des Bezirksamtes.
Habt ihr gerade die Jugendjury Postkarte nicht zur Hand? Kein Problem! Euer Projekt könnt ihr auch folgendermaßen anmelden: Geht auf unsere Registerkarte "Mitmachen! Werde Teil der Jugendjury", da findet ihr unser Anmeldeformular elektronisch zum ausfüllen.
Kinder- und Jugendjury - Klappe die DRITTE am 9. September
Nach den ersten beiden aufregenden Sitzungen konnten auch in der dritten Runde 4 spannende Projekte gefördert werden.

Auf den Spuren von Anne Frank - 1.000 Euro Kiezprojekt Pavillon - 800 Euro Puppentheater und Bouldern - 480 Euro Kostümprojekt - 476 Euro Damit konnte die Jugendjury im Jahr 2017 insgesamt 16 Projekte fördern in Höhe von 8940 Euro